Fair-Trade-Stadt
Menü schließen

Erftstadt ist "Fair-Trade-Stadt"

Im Oktober 2015 hat sich eine lokale Steuerungsgruppe "Fair-Trade-Stadt Erftstadt" gegründet. Diese Gruppe hatte sich das Ziel gesetzt, die Stadt Erftstadt zu einer der nunmehr über 500 Fair-Trade-Städte machen, die es in Deutschland bereits gibt. Im Sommer 2017 wurde dieses Ziel bereits erreicht.

Im Rahmen des Herbstfestes am 15. Oktober 2017 im Umwelt- und Naturparkzentrum Erftstadt wurde nun die offizielle Auszeichnung als Fair-Trade-Stadt gefeiert. Bei Kaiserwetter lockte das Fest zahlreiche Besucher. Mit dem Motto ,fair – regional – nachhaltig` ging es nicht nur darum, ein vielseitiges Programm auf dem großzügigen Außengelände im Freien zu genießen, sondern vor allem die offizielle Auszeichnung zur „Fair-Trade-Stadt“ durch TransFair zu feiern.

So war die Urkundenübergabe im Seminarraum des Umweltbildungshauses der Höhepunkt des Tages. Mit dem Auftritt der Percussion-Gruppe „Como vai“ und einem Grußwort von Bürgermeister Volker Erner startete der Festakt, bevor die Big Band des Gymnasiums Lechenich unter der Leitung von Florens Neuheuser ihr Können zeigte.

Redebeiträge von Günter Ohrner, Vorsitzender der Steuerungsgruppe und Mitinhaber des Weltladens in Erftstadt-Lechenich, von Dr. Kerstin Engelhardt von der Umweltabteilung der Stadt Erftstadt und von Laudator Manfred Holz vom Verein TransFair gaben Einblicke zur Ausrichtung und Motivation der Arbeit, bevor Holz die Urkunde feierlich an Bürgermeister Volker Erner überreichte. „Wir möchten zeigen, wie gut und vielfältig faire, aber auch regionale Produkte sind“, betonte Ohrner. „Sie werden fair und gesund produziert. Dazu gelangen sie umweltschonend auf kurzem Wege zum Verbraucher.“ Ohrners Team hatte die erfolgreiche Bewerbung zur Fair-Trade-Stadt engagiert und mit Herzblut vorangetrieben. Karin Freiburg, Schulleiterin am Gymnasium Lechenich, gab im Rahmen des Festaktes Impulse aus Sicht einer engagierten Schülerin, bevor Volker Erner ergänzte: „Wir sind sehr stolz über die Auszeichnung und freuen uns besonders, dass sich mit den Schülerinnen und Schülern aus dem Gymnasium Lechenich viele junge Menschen fantasievoll für die Sache des fairen Handels einbringen.“
– Quelle: http://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/28597530 ©2017 -

Fair-Trade-Stadt – was ist das eigentlich?

Das ist eine Stadt, in der im Handel, in der Gastronomie, in der Stadtverwaltung, in Schulen, in Vereinen und in den Kirchengemeinden Produkte genutzt werden, die fair und meist auch umweltgerecht produziert und gehandelt werden. Dazu zählen Kaffee, Tee, Honig, Wein und viele andere Lebensmittel, aber auch vielfältiges, exklusives Kunstgewerbe oder Blumen.

Denn fair gehandelte Produkte zu kaufen, heißt einkaufen mit einem guten Gewissen - sowohl was die Herkunft der Produkte als auch die fairen Preise für die Erzeuger angeht. Diese Möglichkeit gibt es seit rund 40 Jahren: Durch den Verkauf von Produkten aus Ländern der Dritten Welt erhalten die Produzenten (meist Genossenschaften und Selbsthilfegruppen) einen Zugang zum Markt unter fairen Bedingungen.


Mittlerweile gibt es fair gehandelte Produkte von Fair-Handels-Organisationen wie zum Beispiel Gepa in vielerlei Form und hoher Qualität: Kaffee, Tee, Honig, Wein, Gewürze und vieles mehr. Erhältlich sind die Fair Trade Sortimente nicht nur in Weltläden, sondern auch in den meisten Supermärkten und Discountern.

Um Fair-Trade-Stadt zu werden, sind fünf Kriterien zu erfüllen:

- Ratsbeschluss zur Unterstützung des fairen Handels
- Einrichtung einer lokalen Steuerungsgruppe
- Teilnahme von 11 Geschäften und 6 Cafés und Restaurants, die mindestens zwei faire Produkte führen 
   bzw. verarbeiten
- Schulen, Vereine und Kirchen verwenden faire Produkte und führen Bildungsaktivitäten zum Thema durch
- Die örtlichen Medien berichten über die Aktivitäten auf dem Weg zur ‚Fair-Trade-Stadt‘


Wenn Sie Fragen zum Thema Fair-Trade haben, sich in Erftstadt für das Thema engagieren möchten oder einfach nur über die Bezugsquellen für faire Produkte informiert werden möchten, beraten wir Sie gern:

Kontakt

Günter Ohrner, Vorsitz Steuerungsgruppe
Tel.: 02235 / 73633
E-Mail: guenter(at)ohrner.net

Dr. Kerstin Engelhardt, Stadtverwaltung Erftstadt
Tel.: 02235 / 409-322
E-Mail: kerstin.engelhardt(at)erftstadt.de