Freiwilliges Ökologisches Jahr
Menü schließen

Ein Jahr für die Umwelt

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr im Umwelt-und Naturschutz. Bundesweit werden 2900 Plätze angeboten. Jugendliche im Alter von 16 bis 27 Jahren können sich bis zum 15. Mai bewerben. Das Freiwillige Ökologische Jahr beginnt jeweils am 1. August eines Jahres. Es ist ein Bildungsjahr zwischen Schule und Beruf und ist allen jungen Menschen unabhängig von ihrer Schulbildung offen. Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung kann man sich jedoch nicht bewerben.

Die Stadt Erftstadt bietet seit 1997 in enger Zusammenarbeit mit dem Landesjugendamt beim Landschaftsverband Rheinland insgesamt 2 Stellen des "Freiwilligen ökologischen Jahres" an. Jugendliche können sich hier innerhalb eines Jahres mit den verschiedenen Themen und Aufgaben des praktischen Natur- und Umweltschutzes beschäftigen.

Ein FÖJ im Umweltzentrum

Die FöJ`ler besuchen 5 fünftägige Seminare, die an den unterschiedlichsten Orten stattfinden und vom LVR organisiert werden. Hier werden ihnen die Themen Wasser, Energie, nachhaltige Entwicklung oder Landwirtschaft aber auch Strategien zur Berufsfindung näher gebracht. Die FÖJler planen und gestalten die Seminare selbst aktiv mit!

Zwischen den Seminarblöcken arbeiten die Teilnehmer/innen im Umweltzentrum Friesheimer Busch. Hier
sind es insbesondere Themen der Umweltbildung und des praktischen Naturschutzes, die auf der täglichen Arbeitsliste stehen (siehe Flyer).

Aufwandsentschädigung

Als Aufwandsentschädigung wird ein Taschengeld von 300 Euro pro Monat, sowie weiterhin Kindergeld gezahlt und die Teilnehmer/innen sind in diesem Jahr von der Berufsschulpflicht befreit. Die "Ökologischen Jahre" beginnen jeweils am 1. August.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum FÖJ gibt es beim Landesjugendamt unter www.foej.lvr.de - hier kann man sich auch online bewerben - und bei der Stadt Erftstadt unter 02235 / 409-322 und -326 bzw. per E-Mail unter umwelt(at)erftstadt.de.

Zum Download